Freitag, 5. April 2013

4. Tag der Männergesundheit im Klinikum Friedrichshafen am 13. April

Friedrichshafen (kf) „Männer sind die wahren Sorgenkinder der Medizin. Sie bekommen häufiger Krebs und haben ein höheres Herz-Kreislauf-Risiko. Männer erkranken mit höherer Wahrscheinlichkeit an einer Sucht und ihre Selbstmordrate liegt weit über der in der weiblichen Bevölkerung.

Das summiert sich zu einem erschreckenden Fazit: In Deutschland sterben Männer sechs bis sieben Jahre früher als Frauen“, so Professor Frank Sommer, Inhaber des weltweit ersten Lehrstuhls für Männergesundheit an der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf. Verglichen mit Frauen stoßen selbst die kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen bei ihnen auf wenig Resonanz. Sie führen die Unfallstatistik mit weitem Vorsprung an und leben ihren Hang zur Gefahr auch gern in Extremsportarten aus. Viel häufiger als Frauen greifen sie zu Zigaretten, Alkohol oder anderen Drogen. Männer sind laut Professor Sommer „die Sorgenkinder der Medizin“, was die Statistiken belegen.

13. April: „Tag der Männergesundheit“ im Klinikum
Die Gene sind nur etwa zu einem Drittel für das Lebensalter verantwortlich. „Der entscheidende Faktor ist vielmehr die Lebensweise! Und weil Männer Vorsorgemuffel sind - Sie bringen ihr Auto regelmäßig zum TÜV, aber an sich selbst denken sie nicht – kommt das Klinikum Friedrichshafen ihnen gerne entgegen“, fasst Johannes Weindel, Geschäftsführer des Klinikums Friedrichshafen zusammen und lädt ein zum „Tag der Männergesundheit“ am Samstag, 13. April.

Angebote, Vorträge und Risiko-Check-up
Zwischen 9 und 13 Uhr gibt es viele Angebote und interessante Vorträge zu den Themenschwerpunkten „Darmkrebs“ (9 Uhr), „Blutzucker, Bluthochdruck, Adipositas: eine gefährlich Trias“ (9.40 Uhr), „Erektionsstörungen“, 10.10 Uhr), „Gutartige Prostatavergrößerung: Operationsmöglichkeiten“ (11.20 Uhr) und „Prostatakrebs – operative Therapien mit dem OP Roboter Da Vinci“ (12 Uhr). Die Vorträge finden im Auditorium statt.  
Im Foyer des Klinikums präsentieren sich Selbsthilfegruppen und Vertreter verschiedener Firmen. Hier wird auch der Da-Vinci-OP-Roboter zu sehen sein und demonstriert. Im Konferenzbereich des Klinikums besteht die Möglichkeit zu einem kostenlosen Risiko-Check-up.

Ausführliches Programm und Vorträge

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de