Dienstag, 10. Mai 2011

Erste organerhaltende Nierentumoroperation bei Nierenkrebs erfolgreich mit dem DaVinci-Roboter

Seit Februar 2010 kommt am Klinikum Friedrichshafen der „Da Vinci“-OP-Roboter bei Prostatakrebs-Patienten zum Einsatz. Die Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie hat jetzt erstmals mit dem OP-Robotersystem eine organerhaltende Nierentumoroperation bei Nierenkrebs vorgenommen.

„Nierenkrebs“ lautete die niederschmetternde Diagnose, mit der die 66-jährige Patientin konfrontiert wurde. In der Früherkennungsuntersuchung zeigte sich per Ultraschall eine verdächtige, zirka vier Zentimeter große Raumforderung an der linken Niere, die durch eine weitergehende Röntgenuntersuchung (CT) bestätigt wurde. Normalerweise erfolgte bei solch einer Diagnose eine Operation mit einem großen Flankenschnitt und in der Regel musste die gesamte Niere entfernt werden. „Bei dieser Patientin lag der Tumor jedoch recht günstig, so dass eine Tumorentfernung mit Erhaltung der Rest-Niere gewagt werden konnte“, so Dr. Fieseler.

Erstmals wurde dazu von den urologischen Chefärzten Dr. Wilhelm Esser-Barthels, Dr. Claus Fieseler und Dr. Eberhard Köhler der OP-Roboter „DaVinci“ eingesetzt werden und der zweistündige minimal-invasive Eingriff  war sehr erfolgreich. Die Patientin konnte bereits am vierten Tag nach der Operation geheilt und sehr zufrieden über die kleinen Wunden nach Hause entlassen werden.

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de