Montag, 1. Juli 2013

Klinikum Friedrichshafen lagert Labor aus – Labor Dr. Gärtner übernimmt Aufgaben und Mitarbeiter

Friedrichshafen (kf) Am 1. September übernimmt das Labor Dr. Gärtner die Laborleistungen des Klinikums Friedrichshafen und damit endet die Zeit des krankenhauseigenen Labors.
Dr. Diethard Müller und Prof. Dr. Guido Funke (beide Labor Dr. Gärtner) sowie Klinikums-Geschäftsführer Johannes Weindel (von links) bei der Unterzeichnung der Verträge.

Nach formalem europaweitem Ausschreibungsverfahren hat das Labor Gärtner schlussendlich das Rennen gemacht. „Die Verhandlungsatmosphäre war gut und fair“, freut sich Johannes Weindel, Geschäftsführer der Klinikum Friedrichshafen GmbH, und da das Ravensburger Labor seit Einweihung des Ärztehauses auf dem Medizin Campus Bodensee in Friedrichshafen bereits eine Außenstelle hat, erwarten alle Beteiligten eine reibungslose Übergabe. „Wir haben ein ganz gutes Gefühl dabei und wollen unseren Teil dazu beitragen, dass sich das Klinikum weiter entwickeln kann“, sagt Prof. Dr. Guido Funke bei der Vertragsunterzeichnung.


Alle sieben Mitarbeiter des Labors der Klinikum Friedrichshafen GmbH haben das Angebot zum Labor Dr. Gärtner zu wechseln, ihr neuer Arbeitsplatz ist dann wenige hundert Meter vom alten entfernt.

Das Klinikum Friedrichshafen profitiert vor allem in räumliche Hinsicht von dem Betriebsübergang. Die Endoskopie, die zur Medizinischen Klinik I gehört, wird sich räumlich ausweiten und in diesem Zuge auch auf den modernsten Stand gebracht.  

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de