Mittwoch, 17. Dezember 2014

Oberarzt des Klinikums Friedrichshafen referiert in der JVA Ravensburg

Friedrichshafen/Ravensburg (kf) Was verbindet die Justizvollzugsanstalt (JVA) Ravensburg und das Klinikum Friedrichshafen? Beide sind Mitglieder des Netzwerks Bodensee und beide haben mit Menschen zu tun. Das Klinikum mit Kranken, die JVA mit denen, die resozialisiert werden. Und beide Einrichtungen haben einen gesetzlichen Auftrag. Genug Anknüpfungspunkte also, um sicher näher kennenzulernen.
Johann Kleinheinz, Technischer Leiter und Fachkraft für Arbeitssicherheit, Oberarzt Dr. Bastian König und Otto Oberländer, Geschäftsführer des Vollzuglichen Arbeitswesens der JVA Ravensburg (von rechts) nach dem Vortrag der Unfallchirurgen aus Friedrichshafen zum Thema Arbeitsunfälle.

"In erster Linie müssen wir die Jungs besser machen"

Die Aktion des Klinikums "Rent a Doc" stieß bei dem Geschäftsführer des Vollzuglichen Arbeitswesens (VAW) der JVA Ravensburg, Otto Oberländer, im Herbst 2014 nicht nur auf Interesse. Er "ersteigerte" mit Dr. Bastian König, Oberarzt der Chirurgischen Klinik II, auch einen Spezialisten für Arbeitsunfälle für eine Mitarbeiter-Fortbildung in der JVA. Der Erlös der Versteigerung kam einem Projekt der Klinik für Kinder und Jugendliche Friedrichshafen zu Gute.

Der ersteigerte Arzt besuchte jetzt die Ausbilder und Meister der JVA, referierte über das Thema Arbeitsunfälle und beantwortete so manche Frage aus der jeweiligen Praxis. Er zeigte Bilder von Unfallfolgen und den Möglichkeiten der modernen Unfallchirurgie, brachte Instrumente mit und Schrauben, Schienen und Platten, wie sie an Scheinbeinen oder anderen knöchernen Verletzung zur Unterstützung der Heilung einsetzt werden.

"Das VAW ist der größte Ausbildungsbetrieb im Schussental", informierte Otto Oberländer den Chirurgen des Klinikums: Hinter den Ravensburger Gefängnismauern gibt es 350 bis 400 Arbeitsplätze, darunter 60 bis 80 Ausbildungsplätze, in Landwirtschaft, Kraftfahrzeugwesen und den verschiedenen Handwerksberufen, in denen mit Metall oder Holz gearbeitet wird. Da sind Arbeitsunfälle nicht ausgeschlossen, weder bei den Auszubildenden noch bei den Ausbildern. Und natürlich wird in der JVA vieles produziert und montiert, aber "in erster Linie müssen wir die Jungs besser machen", so Oberländer.


Info:

Die Aktion "Rent a Doc" des Klinikums Friedrichshafen richtet sich an alle Institutionen, Vereine, Schulen und Betriebe: Ärzte kommen gerne zu den Interessierten, um Vorträge über spezielle Themen aus dem Gesundheitsbereich zu halten. Anfragen können per Mail gerichtet werden an info @klinikum-fn .de.   

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de