Donnerstag, 28. Juni 2012

Peter Gerstmann scheidet aus Aufsichtsrat des Klinikums Friedrichshafen aus

FRIEDRICHSHAFEN (kf) Seit dem Jahr 2005 und der Gründung der Klinikum Friedrichshafen GmbH war Peter Gerstmann Mitglied des Aufsichtsrats. Als ausgewiesener Experte in Unternehmensführung und als Vorsitzender der Geschäftsführung der ZEPPELIN GmbH brachte sich Peter Gerstmann vielfältig und mit hohem Sachverstand ein.

Entscheidende Impulse

Für Peter Gerstmann war es Aufgabe und Verpflichtung zugleich, in den entscheidenden Jahren der Umstruk­turierungsphase des Klinikums entscheidende Impulse und Unterstützung zu geben. Umbau und Sanierung des Klinikums, Personalentscheidungen, Mutter-Kind-Zentrum, "Da Vinci"-OP-Roboter, Ansiedlung anderer medizinscher Leistungserbringer auf dem Medizin Campus Bodensee oder die Implantierung neue medizinsicher Sektionen - das Unternehmen Klinikum Friedrichshafen GmbH und dessen Aufsichtsrat profitierten von der Erfahrung Peter Gerstmanns.

Sparringspartner und Ratgeber

Er war der Geschäftsführung des Klinikums "Sparringspartner und Ratgeber auf kurzem Wege", dankte Johannes Weindel, Geschäftsführer des Klinikums, bei der Verabschiedung Gerstmanns aus dem Aufsichtsrat des Klinikums. "Ich habe diese Aufgabe im Klinikum sehr gerne wahrgenommen und freue mich, dass das Klinikum sich nun auf einen guten Weg befindet und die Aufgabe nun für mich abgeschlossen ist", so Peter Gerstmann. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Klinikum Friedrichshafen GmbH, Oberbürgermeister Andreas Brand, fügte an, dass sich Peter Gerstmann nun voll auf seine vielfältigen und herausfordernden Aufgaben und Verpflichtungen in der ZEPPELIN GmbH fokussieren kann.

Das Klinikum Friedrichshafen bedauert den Abschied, kann diesen aber nachvollziehen und wünscht Peter Gerstmann alles Gute.

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de