Vorträge in der Reihe "Medizin am Gleis"

Thema: "Demenz und Alzheimer“

Referenten:

am Klinikum Friedrichshafen

Termin: Mittwoch, 18.10.2017

Zeit: 19:00 Uhr

Ort: Klinikum Friedrichshafen, Auditorium

Aufgrund von Terminüberschneidungen findet „Medizin am Gleis“ im Auditorium des Klinikums Friedrichshafen statt und nicht im Kulturschuppen Meckenbeuren.

Rund 200 Menschen sind im Bodenseekreis an Demenz erkrankt. Demenz ist der Oberbegriff für eine Reihe von Krankheitsbildern, die in der Regel mit zunehmendem Alter auftreten und Veränderungen im Gehirn mit sich bringen. Am bekanntesten und häufigsten ist die Alzheimer-Krankheit. Davon oder einer anderen Form der Demenz sind derzeit rund 1,6 Millionen Männer und Frauen in Deutschland betroffen. Das Risiko an einer Demenz zu erkranken, erhöht sich mit zunehmendem Alter.

Bei „Medizin am Gleis“ werden Prof. Dr. Roman Huber, Chefarzt der Klinik für Neurologie des Medizin Campus Bodensee, und Dr. Monika Käppeler, Leiterin der Sektion Geriatrische Rehabilitationsklinik Friedrichshafen, sich mit dem Themenkomplex Demenz/Alzheimer laienverständlich auseinandersetzen.

In den Vorträgen wird es um entsprechende Test, die Möglichkeiten der bildgebenden Verfahren, medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien gehen aber auch um Fragen des Autofahrens oder anderer alltäglicher Tätigkeiten.

Aus Anlass des Welt-Alzheimer-Tages gibt es seit Ende September und noch bis Ende November verschiedene Veranstaltungen für Betroffene, Angehörige und am Thema Demenz Interessierte. Das komplette Programm findet sich auf der Website des Bodenseekreises.

Der Eintritt zu „Medizin am Gleis“ ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Am Mittwoch, 15. November, dreht sich bei „Medizin am Gleis“ alles um das Herz, wie üblich wieder in Meckenbeuren.

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de