Fachlicher Austausch ist wichtig

Friedrichshafen (MCB) Zum achten Mal in Folge treffen sich im Klinikum Friedrichshafen auf Einladung des Ärztlichen Direktors, Prof Dr. Kaare Tesdal, Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie / Nuklearmedizin, interessierten Fachärzte zum „Bodenseesymposium für Interventionelle Radiologie“ mit Schwerpunkten aus der Angiologie, der Gefäßchirurgie, der Neurologie und Urologie.

Das am Samstag, 2. Juli, stattfindende Symposium hat sich in Fachkreisen zu einem wichtigen Termin entwickelt: Rund 100 Spezialisten nutzen den hier angebotenen Dialog untereinander, bilden sich fort und weiter, um ihre Patienten auf dem aktuellen Stand der Medizin behandeln zu können.

Wichtig: ständiger Austausch mit Kollegen und eine permanente Weiterbildung

Egal, ob es um neue Diagnostik und Verfahren bei der Prostata-Behandlung geht, um akute und chronische Gefäßerkrankungen oder den akuten Schlaganfall: „Um unseren Patienten eine hervorragende Behandlung zu garantieren, ist eine ständiger Austausch und eine permanente Weiterbildung der Kollegen notwendig“, so Prof. Tesdal, international anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Interventionellen Radiologie und gefragter Referent.

Interdisziplinäre Vorträge und Gespräche

Die Teilnehmer erwarten erneut interdisziplinäre Vorträge und Gespräche mit den versierten und erfahrenen Referenten aus dem Klinikum Friedrichshafen, aus Darmstadt und Nürnberg.

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de