Freiwillig zwölf Monate im Krankenhaus arbeiten

Friedrichshafen/Weingarten/Tettnang (MCB) „Ich komme aus Brasilien und bin Krankenschwester. Nach der Ausbildung war ich als Au pair in der Schweiz und möchte gerne in Europa bleiben, um als Krankenschwester zu arbeiten. Dafür muss mein Deutsch besser werden, und das will ich in meinem FSJ im Klinikum Friedrichshafen schaffen“, sagt Annalice Garzia, und Kathrin Riedzek verrät: „Ich möchte gerne Kinderkrankenschwester werden. Weil ich diese Ausbildung aber erst mit 18 Jahren beginnen kann, muss ich ein Jahr überbrücken.“ 

24 junge Frauen und Männer starteten gestern in ihr Freiwilliges Soziales Jahr in einem der drei Krankenhäuser des „Medizin Campus Bodensee“ (MCB), im Laufe der nächsten Wochen kommen weitere sechs dazu.

Annalice Grazia und Kathrin Riedzek absolvieren ihren Freiwilligendienst aus ganz unterschiedlichen Gründen, aber so wie alle anderen FSJler im Klinikum Friedrichshafen, im Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten und in der Klinik Tettnang auch, tun sie etwas für sich und für andere. Davon profitieren auch die Patienten des MCB, denn alle FSJler werden im Pflegebereich eingesetzt und unterstützen die examinierten Pflegekräfte bei ihrer Arbeit.

Der Großteil der jungen Menschen, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Klinikum Friedrichshafen entschieden haben, hatten gestern ihren ersten Tag im Krankenhaus. Bild: MCB

Der Großteil der jungen Menschen, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Klinikum Friedrichshafen entschieden haben, hatten gestern ihren ersten Tag im Krankenhaus. Bild: MCB

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de