MCB-„Prostatakrebszentrum“ am Klinikum Friedrichshafen jetzt zertifiziert

Friedrichshafen (MCB) Das Prostatakrebszentrum des Klinikums Friedrichshafen ist das jüngste zertifizierte Kompetenzzentrum des „Medizin Campus Bodensee“. Mit einer Urkunde bescheinigt die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG e.V. OnkoZert), dass die am Häfler Klinikum seit vielen Jahren beheimatete Urologie die durch die DKG definierten Qualitätskriterien Anforderungen an Prostatakrebszentren erfüllt.

Das zertifizierte Prostatakrebszentrum des Medizin Campus Bodensee im Klinikum Friedrichshafen ist auf die Diagnose, Therapie und Nachsorge von Prostatakrebs auf modernstem medizinischem Niveau spezialisiert. Die DKG-Zertifizierung erhalten ausschließlich Kliniken und Fachabteilungen, die große fachliche Erfahrungen und Qualitätsstandards in der Behandlung von Prostatakrebs nachweisen können.

Hervorragende Arbeit wird mit Zertifikat urkundlich 

Der von der DKG festgelegte Anforderungskatalog für Prostatakrebszentren umfasst unter anderem Mindestmengen an behandelten Prostatakrebs-Fällen, eine hohe Behandlungsqualität nach einheitlichen Standards und eine interdisziplinäre Betreuung von Prostatakrebspatienten durch die verschiedenen medizinischen Fachrichtungen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit für bestmögliche individuelle Therapie

Zu den Fachabteilungen, die in Prostatakrebszentren interdisziplinär zusammenarbeiten, gehören neben der Urologie unter anderem die Onkologie, die Strahlentherapie, die Pathologie, die Radiologie und die Nuklearmedizin. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Prostatakrebszentrum gewährleistet, dass Patienten die bestmögliche individuelle Therapie erhalten und in allen Phasen ihrer Erkrankung optimal betreut werden – von der Diagnose über die Behandlung, sei sie nun medikamentös, strahlentherapeutisch oder operativ, bis hin zur Nachsorge und Begleitung nach abgeschlossener Therapie.

Soziale Betreuung der Patienten

Die soziale Betreuung der Patienten erfolgt in Prostatakrebszentren, insbesondere durch Selbsthilfegruppen, psychoonkologische Dienste sowie weitere medizinische Kooperationspartner aus der Palliativmedizin und der Psychoonkologie.

„Prostatakrebs ist die bösartige Krankheit Nummer eins bei Männern“

„Prostatakrebs ist die bösartige Krankheit Nummer eins bei Männern“, sagt Dr. Claus Friedrich Fieseler, neben Dr. Eberhard Köhler und Dr. Carsten Sippel einer der drei Chefärzte der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie am Klinikum Friedrichshafen. Die dazugehörigen Zahlen sind eindeutig und alarmierend. Allein in Deutschland treten derzeit rund 68 000 Neuerkrankungen im Jahr auf, Tendenz steigend. Ein wesentlicher Grund, warum Fieseler zusammen mit Betroffenen bereits 2010 eine Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Friedrichshafen ins Leben rief, um damit eine Lücke im bestehenden Selbsthilfenetz zu schließen und über die Erkrankung aufzuklären.

"Ausgezeichnete Versorgung von Patienten mit Prostatakrebs"

„Wir freuen uns mit und für das gesamte Team. Die seit vielen Jahren ausgezeichnete Versorgung von Patienten mit Prostatakrebs - unter anderem auch durch die in der Region einmalige Multiparameter MRT gestützte Diagnostik und die roboterassistierte OP-Möglichkeit mit dem Da-Vinci XI in unserem Klinikum, wird jetzt mit dem Zertifikat nach der freiwilligen externen Qualitätskontrolle unterstrichen“, so Geschäftsführer Johannes Weindel.

Sie stehen für das nun zertifizierte Prostatakrebszentrum des Klinikums Friedrichshafen (von links): Dr. Eberhard Köhler (Dokumentationsbeauftrager Arzt), Dr. Carsten Sippel (Zentrumskoordinator), Anja Seitz (Dokumentations-Assistentin) und Dr. Claus Friedrich Fieseler (Leiter des Zentrums). Bild: MCB

Sie stehen für das nun zertifizierte Prostatakrebszentrum des Klinikums Friedrichshafen (von links): Dr. Eberhard Köhler (Dokumentationsbeauftrager Arzt), Dr. Carsten Sippel (Zentrumskoordinator), Anja Seitz (Dokumentations-Assistentin) und Dr. Claus Friedrich Fieseler (Leiter des Zentrums).

Bild: MCB   

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de