Nachmittag der offenen Tür im Krankenhaus 14 Nothelfer: Die Komfortplus-Station wird sehr gut angenommen

Weingarten (kf) Im Krankenhaus 14 Nothelfer hat sich viel verändert. Mit großem Interesse wurde daher die Möglichkeit wahrgenommen, einen Blick in die vor kurzem eröffnete Komfortplus Station sowie auf die neue Computertomografie und die moderne Röntgenanlage zu werfen.

Ausnahmslos gefallen allen Besuchern die hellen Räume der neuen Komfortplus-Station und das Plus an Service, das den Patienten in diesem Bereich zur Verfügung steht. Kein Wunder, fühlt man sich doch wirklich nicht wie in einem Krankenzimmer. Farbenfrohe Wände, Parkettboden, gemütliche Sessel und viel Platz für persönliche Habe und Privatsphäre zeichnen die sechs Zweibettzimmer und das eine Einbettzimmer aus. Jedem Patient steht ein eigener Fernseher zur Verfügung, ein kleiner Kühlschrank, ein großes Bad mit Tageslicht, WLAN, ein rund um die Uhr geöffnetes Bistro oder ein zusätzliches Speisenangebot sind nur ein kleiner Teil der Annehmlichkeiten, die dem Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen sollen.

Dabei ist ein Bett auf der Komfortplus-Station nicht nur Privatpatienten oder Patienten mit Zusatzversicherung vorenthalten. Im Grunde kann jeder die Komfortplus-Station nutzen, die zusätzlichen Leistungen werden mit 75 Euro pro Tag im Zweibettzimmer in Rechnung gestellt. Und der zusätzliche Service, der auf der interdisziplinären Station geboten wird, kommt gut an, berichtet Maria Craciun, die mit ihrer Kollegin Monika Hellmann als Serviceassistentin auf der Station arbeitet. Sie bringt das Mittagessen, kümmert sich um Getränkewünsche, bringt jeden Tag ein frisches Handtuch und schenkt den Patienten gerne ein offenes Ohr. „Man ist ein bisschen auch ein Seelentröster“ erzählt Monika Hellmann. „Wenn man merkt, dass es einem Patienten nicht so gut geht, dann bleibt man noch etwas stehen und hört zu.“

Und ihre Kollegin Maria Craciun ergänzt: „ Neulich hat ein Patient gesagt, dass der Arzt ihm immer schlechte Nachrichten bringt, die Schwester ihm weh tut, aber wenn wir kommen, dann wird er immer verwöhnt.“

Mit großem Interesse und vielen offenen Fragen von Seiten der Besucher konnte auch der neue CT und die moderne Röntgenanlage mit Standleitung nach Friedrichshafen in Begleitung eines Spezialisten besichtigt werden.

Serviceassistentin Monika Hellmann demonstriert die elektronisch verstellbaren Vorhänge, die der Patient vom Bett aus problemlos bedienen kann.

Serviceassistentin Monika Hellmann demonstriert die elektronisch verstellbaren Vorhänge, die der Patient vom Bett aus problemlos bedienen kann.

Im modern eingerichteten Bistro bereitet Maria Craciun einen Cappuccino zu. Von Kaffee über Tee, frisches Obst, Joghurt, Brezeln und der Tageszeitung ist alles vorhanden, was man sich in einer Komfortstation wünschen kann.

Im modern eingerichteten Bistro bereitet Maria Craciun einen Cappuccino zu. Von Kaffee über Tee, frisches Obst, Joghurt, Brezeln und der Tageszeitung ist alles vorhanden, was man sich in einer Komfortstation wünschen kann.

Blick in ein Zimmer der neuen Komfortplus-Station im Krankenhaus 14 Nothelfer.

Blick in ein Zimmer der neuen Komfortplus-Station im Krankenhaus 14 Nothelfer.

So funktioniert’s: Serviceassistentin Maria Craciun demonstriert die feinen Details, die den Aufenthalt auf der Komfortplus-Station so angenehm wie möglich machen.

So funktioniert’s: Serviceassistentin Maria Craciun demonstriert die feinen Details, die den Aufenthalt auf der Komfortplus-Station so angenehm wie möglich machen.

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de