Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Friedrichshafen spendet zwei Laptops plus Software für Geriatrische Rehabilitationsklinik

Friedrichshafen (MCB) „I druck mal auf nein“, sagt die 81-jährige Liselotte Hoelzle und berührt den Touchscreen-Monitor vor sich. Ein kleines „pling“ signalisiert, dass sie alles richtig gemacht hat und schon erscheint die nächste „freshminder“-Aufgabe, die sie ebenso beherzt angeht.

Liselotte Hoelzle ist aktuell Patientin der Geriatrischen Rehabilitationsklinik des Klinikums Friedrichshafen und dass sie, die beruflich nie mir Computern zu tun hatte, nun hier an einem solchen sitzt und ihre kognitiven Fähigkeiten, also ihr Denk- und Wahrnehmungsvermögen, trainieren kann, verdankt sie dem Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Friedrichshafen. Dieser hat das Geld, insgesamt rund 1400 Euro, zur Verfügung gestellt, damit zwei Notebooks und die entsprechenden Computerprogramm für das kognitive Training in jedem Alter gekauft werden können.

Computertraining für ältere Menschen

Therapeutin Johanna Kessler hatte die Idee dazu, auch weil sie von den betagten Patienten der Geriatrischen Rehabilitationsklinik immer mal wieder in Sachen Computertraining angesprochen wurde. „Es gibt einige älterer Menschen, die computeraffin sind“, sagt sie und weist aber auch darauf hin, dass diese PC-Spiele kein Allheilmittel sind und nur im Zusammenhang mit anderen Übungen wie Kreuzworträtsel, Sudoku aber auch und vor allem viel Bewegung am besten an der frischen Luft sowie soziale Kontakte nützlich sind.

Keine Berührungsängste

Seit einer Woche sind die Laptops in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik im Einsatz, Berührungsängste kennen die Patienten, denen eine solche Trainingsform angeboten wird, nicht. „Wir sind überrascht, wie bereitwillig die meisten Patienten mitmachen, auch wenn sie gar keine Vorkenntnisse haben“, erklärt Jutta Gärtner-Sturm, pflegerische Leitung der Geriatrischen Reha, dem Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer bei der offiziellen Übergabe.

Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Friedrichshafen e.V.
gegründet: 2006
derzeit  160 Mitglieder

1. Vorsitzender: Priv.-Doz. Dr. Hans-Joachim Simmendinger
2. Vorsitzender: Dr. Wilhelm Beiter
Schatzmeister: Josef Weißhaupt
Schriftführer: Günther Krehl

Kontoverbindungen:
Sparkasse Bodensee
IBAN DE07 6905 0001 0024 2432 14

oder

Volksbank Friedrichshafen
IBAN DE31 6519 0110  0033 1560 00

Mehr Info: Förderverein

Liselotte Hoelzle kennt keine Berührungsängste: Bei der Übergabe von zwei, vom Verein der Freunde und Förderer des Klinikums gespendeten, Laptops an die Geriatrischen Rehabilitationsklinik, demonstriert sie das Übungsprogramm gemeinsam mit Therapeutin Johanna Kessler (sitzend).

Liselotte Hoelzle kennt keine Berührungsängste: Bei der Übergabe von zwei, vom Verein der Freunde und Förderer des Klinikums gespendeten, Laptops an die Geriatrischen Rehabilitationsklinik, demonstriert sie das Übungsprogramm gemeinsam mit Therapeutin Johanna Kessler (sitzend).

Auf dem Bild außerdem (stehend von links): Klinikdirektor Jochen Wolf, Dr. Hans-Joachim Simmendinger (Vorsitzender des Vereins), Jutta Gärtner-Sturm (pflegerische Leitung der Geriatrischen Reha), Josef Weißhaupt (Kassierer des Vereins), Dr. Wilhelm Beiter (2. Vorsitzender) und Günther Krehl (Schriftführer).

Bild: MCB

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de