"Sie werden dringend gebraucht"

Friedrichshafen-Weingarten (kf) 60 junge Frauen und Männer hatten jetzt und nach drei Jahren Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten (OTA), Gesundheits- und Krankenpfleger oder Kinderkrankenpfleger allen Grund zu feiern: Sie haben die dreijährige Ausbildung an der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben absolviert und fast alle schafften die abschließenden Prüfungen auch auf Anhieb. Fünf haben"nicht ganz auf Anhieb bestanden", sagte Schulleiterin Barbara Birnbaum bei der feierlichen Zeugnisübergabe. Den praktischen Teil haben aber alle mit Bravour gemeistert.

Ihnen steht relativ gut die Welt offen

Unter den Absolventen waren auch die 4 OTAs und 15 Gesundheits- und Krankenpfleger, die im Klinikum Friedrichshafen den praktischen Ausbildungsteil absolvierten und dabei alle Bereiche des Klinikums, viele Fachrichtungen und Kollegen kennenlernten und lernen mussten, was es heißt, krank zu sein.

Alle Absolventen werden in einen Arbeitsmarkt entlassen, auf dem Personalmangel herrscht. "Ihnen steht relativ gut die Welt offen", so Barbara Birnbaum. Der Kurs 2009/2012 sei der erste Kurs, der die theoretische Ausbildung komplett in den Räumen der Gesundheitsakademie in Weingarten erhielt, richtete sich Ingrid Jörg, geschäftsführende Akademieleitung der Gesundheitsakademie an Absolventen und Vertreter der Gesellschafter, zu denen auch die Klinikum Friedrichshafen GmbH seit deren Gründung im Jahr 2005 gehört.

Ausbildung am Klinikum hat Tradition

Die Ausbildung hat am Klinikum aber eine wesentliche längere Vorgeschichte: Im November werden 50 Jahre Krankenpflegeausbildung, 35 Jahre Fachweiterbildung Anästhesie/Intensivmedizin und 15 Jahre OTA-Ausbildung gefeiert. Die Gesundheitsakademie ist in den vergangen sieben Jahren stark gewachsen: Wurden anfangs 120 Schüler gezählt, sind es heute 270 und auch die Zahl der Lehrkräfte hat sich verdoppelt.  "Die Akademie ist zukunftssicher", so Ingrid Jörg, die dies auch auf die Kooperation mit neun Kliniken aus der Region bezog. Johannes Weindel, Geschäftsführer der Klinikums Friedrichshafen, pflichtete ihr bei: "Die Akademie ist beispielgebend für ganz Süddeutschland".

"Mir ist nicht bange, wenn wir mit Ihnen in die Zukunft gehen", wandte sich Johannes Weindel, Geschäftsführer der Klinikums Friedrichshafen, an die Absolventen, die er als überaus engagiert und gut ausgebildet schätze. "Sie werden dringend gebraucht", sagte Ingrid Jörg. Die Mehrzahl der Häfler Gesundheitsakademie-Absolventen wird vom Klinikum übernommen.  Birsen Güngör, Sprecherin des Kurses bedankte sich im Namen ihrer Mitschüler für die Unterstützung durch die Lehrer in der Akademie, die Praxisanleiter und Mentoren in den Kliniken: "Wir sind immer irgendwie auf einen Nenner gekommen". 

Info:

Das Klinikum Friedrichshafen bietet jährlich fünf OTA-Ausbildungsplätze an, 20 für Gesundheits- und Krankenpfleger und nunmehr auch Plätze für die Ausbildung zum Kinderkrankenpfleger. Mehr über den Ausbildungsbetrieb am Klinikum Friedrichshafen finden Sie hier.

Den frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern des Klinikums Friedrichshafen gratulierten auch Geschäftsführer Johannes Weindel (2. von rechts) und Schulleiterin Barbara Birnbaum (2. von links).
Den frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern des Klinikums Friedrichshafen gratulierten auch Geschäftsführer Johannes Weindel (2. von rechts) und Schulleiterin Barbara Birnbaum (2. von links).
Die erfolgreichen Absolventen der OTA-Ausbildung des Klinikums Friedrichshafen mit Ingrid Jörg, Ingrid Jörg, geschäftsführende Akademieleitung der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben (links), und Evelyn Schneider, stellvertretende Pflegedirektorin des Klinikums.
Die erfolgreichen Absolventen der OTA-Ausbildung des Klinikums Friedrichshafen mit Ingrid Jörg, Ingrid Jörg, geschäftsführende Akademieleitung der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben (links), und Evelyn Schneider, stellvertretende Pflegedirektorin des Klinikums.
Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de