Reflux-Ursache Zwerchfellbruch (Hiatushernie)

Ursache einer Refluxkrankheit kann auch ein Zwerchfellbruch (medizinisch: Hiatushernie) sein.

Der Zwerchfellbruch entsteht bei einem Defekt oder einer Schwäche im Zwerchfell (Diaphragma). Dadurch können unterschiedlich große Anteile des Magens oder Bauchinhalts in den Brustraum übertreten.

Die schwerste Form des Zwerchfellbruchs ist der Upside-down-Magen (Thoraxmagen). Zwei Drittel des Magens oder mehr sind in den Brustraum verlagert. Dies ist häufig begleitet von Herz-/Kreislaufbeschwerden, Atemnot, Völlegefühl und Blutarmut.

Therapie

Für den Zwerchfellbruch stehen uns sehr erfolgreiche Operationsmethoden zur Verfügung, welche wir Ihnen in einem persönlichen Gespräche gerne im Detail erläutern. Die meisten Zwerchfellbruch-OPs werden minimal-invasiv durchgeführt.

Abhängig von Herniengröße und Beschaffenheit der Zwerchfellschenkel werden zur Gewebsverstärkung leichtgewichtige Kunststoffnetze implantiert.

Refluxursache: Hiatushernie

Refluxursache Hiatushernie: Durch einen Zwerchfellbruch ist ein Teil des Magens in den Brustraum verschoben

Refluxursache: Thoraxmagen

Refluxursache Thoraxmagen: Durch einen Zwerchfellbruch ist großer Teil des Magens in den Brustraum verschoben

Kontaktdaten

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen

Telefon: 07541 96-0
Fax: 07541 96-1185
info @klinikum-fn .de